Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wellnessmassagen

für Frauen

 

 

Entspannungskurse

Dienstags &

Donnerstags

18:00 - 19:00 Uhr

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle angebotenen Dienstleistungen, die von dir in Anspruch genommen werden.


1.) Zahlung, Widerrufsrecht, Ausfallentschädigung, Massagegutscheine

Der Rechnungsbetrag ist nach der Massage in bar zu entrichten. Durch die Bestätigung einer mit mir getroffenen Terminvereinbarung entsteht ein Dienstleistungsvertrag, diese vereinbarten Termine gelten als verbindlich und sind grundsätzlich einzuhalten. Der Kunde kann den vereinbarten Termin 12 Stunden vor der Massage ohne Angabe von Gründen widerrufen. Erfolgt eine Terminabsage verspätet, oder der Kunde wird innerhalb des vereinbarten Termins nicht angetroffen, so wird die gebuchte Wellness-Massage zu 50% in Rechnung gestellt. Bei Verspätungen des Kunden zum vereinbarten Termin wird die Massage entsprechend verkürzt, da eine kurzfristige Zeitänderung im Interesse nachfolgender Kunden nicht durchführbar ist. Massagegutscheine sind für 3 Jahre ab dem Ausstellungsdatum gültig, eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Eine Abrechnung von Rezepten mit gesetzlichen Krankenkassen und privaten Versicherungsträgern ist nicht möglich.

 

2.) Ausschluss einer Wellness-Massage

Die Massagen werden ausschließlich an gesunden Kunden durchgeführt. Sollten akute Erkrankungen bereits bestehen, wie z.B. Schäden am Bewegungsapparat, Bandscheibenvorfälle, Verletzung an den Muskeln / Sehnen / Bändern, Unfallfolgen, Fieber, Diabetes, Gefäßprobleme, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs oder Geschwulst Erkrankungen, jede Form von Infektionskrankheiten und Entzündungen, Hauterkrankungen, die Einnahme von blutverdünnenden Mitteln sowie Operation oder Trauma und Knochenbrüche innerhalb der letzten drei Monate, ist eine Massage ausgeschlossen.

Alle diese beispielhaften Aufzählungen gehören in die Hände eines Arztes. Ein Ausschluss ist auch gegeben für die ersten drei und letzten zwei Monate einer Schwangerschaft.

Es wird davon abgeraten die Massage mit vollem Magen oder unter Alkoholeinfluss zu empfangen. Es wird sich vorbehalten Wellness-Massagen nicht durchzuführen, wenn medizinische oder hygienische Gründe vorliegen.

 

3.) Gesundheitliche Einschränkungen

Die Wellness-Massage kann weder einen Arztbesuch noch verordnete Medikamente oder Therapien ersetzen, desgleichen keine Behandlung durch einen Heilpraktiker. Die Wellness-Massage dient der Entspannung und Lockerung deines Körpers. Wenn dein Körper nicht daran gewöhnt ist, kann es unter Umständen zu Reaktionen kommen wie ein leichter Muskelkater oder ähnlichen.

 

Falls du andere Beschwerden haben solltest wie Allergien, körperliche Einschränkungen, eine druckempfindliche Haut oder anderes bespreche dieses bitte zuvor mit deinem Arzt und teilen dieses mir vor der Massage mit. Du versicherst, dass du deines Wissens frei von körperlichen Gebrechen bist, die einer Wellness-Massage entgegenstehen.

Vor einer Wellness-Massage ist der Kunde verpflichtet, über gegebene körperliche Einschränkungen Auskunft zu geben.

 

4.) Rechtliche Hinweise

Bei Buchung der angebotenen Massagen erkennt der Kunde die Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

 

Es wird nochmals ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die hier angebotenen Wellness-Massagen der Entspannung und Lockerung dienen und nicht die Tätigkeit des Arztes oder Heilpraktikers ersetzen. Eine Erstellung eines Befundes, Linderung oder Heilung von Krankheiten oder körperlichen Schäden ist ausdrücklich Ärzten oder Heilpraktikern vorbehalten und wird von dem Unternehmen weder angeboten noch ausgeübt.

 

5.) Haftungsausschlüsse

Die Wellness-Massage findet auf deinen Wunsch hin statt. Für all sein Tun vor, während und nach der Massage übernimmt der Kunde die volle Verantwortung.
Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verschweigt, ist das Unternehmen von jeder Haftung freigestellt. Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für mich nicht erkennbar war.

 

6.) Datenschutz

Der Kunde erklärt sich mit der Speicherung seiner personenbezogenen Daten für interne Zwecke einverstanden. Diese werden für dritte unzugänglich aufbewahrt und vertraulich behandelt. Über die gespeicherten Daten kann der Kunde jederzeit Auskunft  erhalten und diese werden auf Wunsch gelöscht.

 

7.) Änderung dieser AGB

Der Geschäftsinhaber behält sich Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.


8.) Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.